Autor: Martin Finster

 

Kirchweihfest Tiefenthal

Bild_14Traditionell trafen sich auch heuer wieder am Pfingstsonntag die Feuerwehr Tiefenthal und der Österreichische Kameradschaftsbund Niederrußbach u. Umgebung um gemeinsam das Kirchweihfest zu feiern. Trotz regnerischem Wetter waren viele Gäste gekommen um einen besonderen Anlass – das 50jährige Bestehen der Kirche – zu feiern. Nach der Festmesse, welche von Pfarrer Jozef Wojcik, Franz Reinwein und Wolfgang Hummer zelebriert wurde, zogen die Kameraden mit den Mitgliedern der Feuerwehren Tiefenthal und Oberrußbach zum Kriegerdenkmal um der Gefallen der beiden Weltkriege zu gedenken. Bürgermeister Alois Zetsch und Ortsvorsteher Josef Ehmoser legten als Zeichen der Mahnung einen Kranz nieder.

Im Zuge des Festaktes wurde Kamerad Josef Ehmoser von Bezirksobmann Reinhard Graf mit der Landesmedaille in Silber ausgezeichnet.

Im Anschluß ließ man das Fest bei Speis und Trank gemütlich ausklingen.

70-Jahr Gedenkfeier Senninger Lager

Jedes Jahr am 31. Jänner wurde am damaligen Kriegsschauplatz gegen Krieg und Zerstörung in friedlicher Weise gedacht. Der Obmann des Stadtverbandes Stockerau führte durch das Festprogramm und freute sich über große Teilnahme.
HBO Reinhard Graf konnte neben Militärpfarrer auch Stadtpfarrer Dr. Markus Beranek, Pfr. Mag. Christian Brost, Dr. Andrea Riedler, Oberst Michael Schuster, sowie viele Gäste aus den umliegenden Städten und Gemeinden begrüßen. Fahnenabordnungen aus den verschiedenen Verbänden waren Beweis einer großen Geschlossenheit der Kameradschaft.
Oberst Michael Schuster spannte in seiner Rede einen Bogen von den damaligen Geschehnissen zum Sinn solcher Gedenkveranstaltungen aus heutiger Sicht. Wie wichtig es ist, die Geschichte zu kennen aber auch die entsprechenden Lehren daraus zu ziehen.
Dr. Andrea Riedler betrachtete in ihrer Ansprache die Geschehnisse aus einem breiten historischen Kontext der damaligen politischen Verhältnisse der späteren Kriegsparteien zueinander.
Umrahmt von einem Bläserquartett, wurde diese Feier zu einer würdigen Begegnung zwischen Vergangenheit und Zukunft.
Mit dem Segen und der Kranzniederlegung endet diese Gedenkveranstaltung.